#Onboarding-Werkstatt #8: Onboarding von Young Talents

01
.
04
.
2020

Young Talents starten in eine Lebenssituation, in der grundlegende Veränderungen auf sie zukommen: Wir geben Tipps, wie Sie darauf bei Ihrem Onboarding eingehen.

Welche Besonderheiten gibt’s bei #Young Talents zu beachten?

Besonders Young Talents befinden sich während des Berufseinstiegs in einer Lebenssituation, in der viele grundlegende Veränderungen auf sie zukommen, die den Anpassungsprozess an die Arbeitswelt schwierig machen können. Um das Onboarding von Young Talents erfolgreich zu gestalten, sollte der Vorgesetzte Verständnis für ihre außergewöhnliche Lebenssituation haben und die folgenden Tipps beachten.

Neuen Lebensrhythmus beachten

Der Berufseinstieg geht mit einem kompletten Wandel des Lebensrhythmus einher. Die wenigsten Young Talents, Azubis nach Berufsausbildung ausgenommen, sind bereits mit wiederholten Acht-Stunden-Tagen, der geringeren Freizeit und der neuen Regularität ihres Lebens vertraut. Die Umstellung von Schule und Universität in den geregelten Berufsalltag braucht Zeit. Diese Zeit sollte man den Neuankömmlingen geben und Überforderung zunächst vermeiden. Auch macht es Sinn, ihnen einen Paten, der eine ähnliche Situation erlebt hat, zur Seite zu stellen. An diesem kann sich der neue Mitarbeiter dann mit Problemen wenden, die die Lebensumstellung betreffen. Auch Peergroups aus Young Talents im Unternehmen erfüllen diese Funktion.

Besondere emotionale Situation erkennen

Aus dem sich wandelnden Lebensrhythmus und den fehlenden Erfahrungswerten kann sich eine besondere emotionale Situation aus Orientierungslosigkeit, Verunsicherung und Nervosität entwickeln. Gerade deshalb ist die soziale Integration der Young Talents durch berufserfahrene Mitarbeiter enorm wichtig, um dies zu vermeiden.Von Beginn an sollte dem Young Talent Akzeptanz und Wertschätzung vermittelt werden. Dies sollte das Ziel des gesamten Teams sein, denn die ersten Eindrücke sind meist schwierig zu revidieren.

 

Welche besonderen Inputs brauchen #Young Talents?

Peergroup-Informationen

Jungen Einsteigern fehlen häufig Erfahrungswerte zu gängigen Spielregeln der Arbeitswelt. Seien dies nun Ticketsysteme, Regeln in der Projektarbeit, Terminabsprachen, oder einfach nur,wo es im Unternehmen den besten Kaffee gibt. Aus diesen mangelnden Erfahrungswerten können sich Fehler und Missverständnisse entwickeln, die für den langjährigen Mitarbeiter zunächst unverständlich scheinen. Diese belasten wiederum die zwischenmenschliche Situation in der Abteilung, was – wie oben bereits erwähnt – einer der Hauptgründe für die frühzeitige Beendigung vieler Arbeitsverhältnisses ist. Neben Infomaterialien und internen Schulungen, zum Beispiel durch webbasierte Trainingsportale zum Themenbereich, kann auch hier der Pate oder die Peergroup ein erster Ansprechpartner sein. Diese können negative Entwicklungen eventuell schon im Frühstadium erkennen und beseitigen.

Vertraute Medien verwenden

Vertraute Medien unterstützen zudem die Einarbeitung. Viele junge Neuankömmlinge sind Digital Natives, daher bietet es sich an, die im Onboarding-Prozess verwendeten Medien deren Gewohnheiten anzupassen. Erklärvideos funktionieren wahrscheinlich besser als Texte. Webbasierte Schulungsangebote und Onboarding-Plattformen mit Appzugriff können eine innovative Alternative zu klassischen Integrationsmethoden bilden. Außerdem können firmeninterne Networking Tools,die den meisten Young Talents bereits aus den Social-Media-Kanälen in Form und Funktion bekannt sind, einen wichtigen Anker in den ersten Tagen und Wochen bilden.

 

Wie übertrage ich von Anfang an passende Verantwortung?

Trotz aller Rücksicht auf die speziellen Schwierigkeiten, die Young Talents in ihrem Berufseinstieg begegnen, sollten diese keinesfalls zu sehr mit »Samthandschuhen« behandelt werden. Laut einer Studie der FAZ, fühlen sich besonders Hochschulabgänger in ihrer ersten Festanstellung nach dem Studienabschluss nicht etwa über-, sondern eher unterfordert. Insofern ist es wichtig, den Neueinsteigern frühzeitig die passende Verantwortung zu übertragen. In der Ära der Neuen Arbeit wird es den Arbeitnehmern immer wichtiger, sinnstiftende Beschäftigung zu finden. Dies gilt auch für Young Talents. Zum Beispiel durch die Beteiligung an bereits etablierten Projekten unter der Anleitung erfahrener Mitarbeiter können erste Verantwortungen übernommen und frühe Erfolgserlebnisse gesammelt werden.

Die #Onboarding-Werkstatt beschreibt in 10 Folgen anhand jeweils 3 Leitfragen, was rund um exzellentes Mitarbeiter-Onboarding wichtig ist. Sie finden hier alle Folgen der #Onboarding-Werkstatt.

Die #Onboarding-Werkstatt ist eine kompakte Zusammenfassung des eBooks "Perfekter Job-Start dank Onboarding".

Gezielte digitale Unterstützung und eine begeisternde Onboarding-Journey bietet eine Onboarding-App.

Kostenloses Whitepaper (pdf): Aufgaben der Führungskraft im Onboarding

Weitere Artikel