Das bringt digitales Onboarding–
DER Onboarding-Rechner

Durch digital unterstütztes Onboarding verbessern Sie bei neuen Mitarbeitern sowohl die fachliche Einarbeitung als auch die soziale Integration. Doch was bedeutet der Einsatz einer digitalen Lösung wie Haufe myOnboarding auf Heller und Pfennig für das Unternehmen? Zu einer monetären Berechnung des Nutzens unterscheidet man drei Komponenten:​
- Die Kosten der Einarbeitung neuer Mitarbeiter werden gesenkt.
​- Die Kosten der Personalbeschaffung werden gesenkt​
- Die Produktivität der neuen Mitarbeiter wird erhöht​.

Wie viele neue Mitarbeiter planen Sie in diesem Jahr einzustellen?

Wie hoch ist das durchschnittliche Jahresgehalt pro Mitarbeiter?

27.000

Kostenersparnis und Produktivitätsgewinn pro Jahr

Wie kommen bei der Einarbeitung neuer Arbeiter die Kosten-Ersparnis und der Produktivitäts-Gewinn zustande?​​

1. Die Kosten der Einarbeitung neuer Mitarbeiter werden gesenkt​
Durch die digitale Bereitstellung von Informationen, das digitale Aufgabenmanagement und die frühzeitige digitale Vernetzung des neuen Mitarbeiters sparen Ihre Kollegen viele wertvolle Einarbeitungsstunden. Das Team muss weniger Zeit mit der fachlichen Einarbeitung aufwenden, bei HR werden viele administrativen Tätigkeiten (und damit Kosten) eingespart und der neue Mitarbeiter weiß sich schneller im neuen Umfeld zurechtzufinden und die richtigen Kollegen anzusprechen.​​

2. Die Kosten der Personalbeschaffung werden gesenkt
Dadurch, dass sich der neue Mitarbeiter durch ein strukturiertes, digital unterstütztes Onboarding von Anfang an im Unternehmen wohlfühlt, werden zwei Dinge erreicht: Er wird von Anfang an stärker ans Unternehmen gebunden und seine Kündigungsbereitschaft sinkt deutlich. So gibt es unter den neuen Kollegen weniger Kündigungen und die Kosten des Personalbeschaffung sinken deulich.​​

3. Die Produktivität der Mitarbeiter wird erhöht
Durch die gezielte Know-how- und Wissensweitergabe, die frühzeitige digitale Vernetzung sowie eine strukturierte und nachhaltige soziale Integration werden die neuen Mitarbeiter früher produktiv. Die Zeit der Einarbeitung und Integration, während welcher der Mitarbeiter noch wenig produktiv ist, fällt für das Unternehmen somit kürzer aus. Dies führt somit zu einem erhöhten Produktivitäts-Gewinn für das Unternehmen.​

Gesparte Einarbeitungsstunden

In der Praxis hat sich gezeigt, dass HR-Mitarbeiter, Führungskräfte und das Team durch eine unterstützende Onboarding-Lösung weniger Einarbeitungs-Zeit für den neuen Mitarbeiter benötigen. Damit sparen diese wertvolle Arbeitsstunden ein, die sie wiederum in wertschöpfende Tätigkeiten investieren können. In unserem Beispiel haben wir 50 eingesparte Arbeitsstunden angesetzt. Diese Kosten-Einsparung resultiert aus:

Zurück zum Rechner

Gesparte Wiederbesetzungkosten

Karriereberater gehen heute von einer Kündigungsquote in der Probezeit allein durch mangelnde Einarbeitung und Integration von circa 10% aus. Durch professionelles Onboarding senken Sie diese Kündigungsquote um die Hälfte. Damit sparen Sie teure Personalbeschaffungs-Kosten, die durch eine Wiederbesetzung der Position auf Sie zukommen würden. Bei den Wiederbesetzungskosten wird im Allgemeinen mit einem halben Jahresgehalt gerechnet.

Zurück zum Rechner

Frühere Produktivität

Durch eingesparte Zeit für die Einarbeitung erreicht der Mitarbeiter circa einen halben bis einen Monat früher seine Produktivität. Die durchschnittliche Produktivitätsquote bei den DAX-Unternehmen beträgt 136%. In unserem Beispiel haben wir konservativ 120% angesetzt.

Zurück zum Rechner

Jetzt informieren!

Motivieren Sie neue Mitarbeiter von Anfang an. Mit der Onboarding-Lösung von Haufe.

Kontakt